Fördermittel

 

EU, Bund und Länder stellen vielfältige Möglichkeiten an Fördermitteln zur Verfügung. Davon partizipieren können kleine und mittlere Unternehmen, aber auch öffentliche Einrichtungen und Konzerne.

 

Wir helfen Ihnen bei der zielgerichteten Suche nach dem maßgeschneiderten Förderprogramm, bei der Antragsstellung und der Umsetzung der Maßnahmen.

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

 

  • Energieberatung Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme
  • Kälte und Klimaanlagen
  • Kraft-Wärme-Kopplung
  • Förderung von Energieeffizienz und Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien in der Wirtschaft
  • Raumlufttechnische Anlagen
  • Effiziente Wärmenetze

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

 

  • Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Brennstoffzelle
  • Energetische Stadtsanierung - Zuschuss

Land Bayern

 

  • Förderprogramm Energiekonzepte und kommunale Energienutzungspläne

Bundesförderung für Energieberatung Wohngebäude (EBW)

 

Die Bundesförderung für Energieberatung für Wohngebäude (EBW) trägt zur Umsetzung der energie- und klimapolitischen Ziele der Bundesregierung bei, insbesondere bis 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen. Eine qualifizierte Energieberatung für Wohngebäude soll Immobilienbesitzern einen sinnvollen Weg aufzeigen, wie sie die Energieeffizienz ihres Gebäudes verbessern können.

 

  • Gesamtsanierung in einem Zuge zu einem KfW-Effizienzhaus oder
  • Schritt-für-Schritt über einen längeren Zeitraum durch aufeinander abgestimmte Maßnahmen

 

Umfassende energetische Sanierungt damit der Primärenergiebedarf so weit wie möglich gesenkt werden kann.

Bundesförderung für effiziente Gebäude Wohngebäude (BEG WG)

 

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt Ihre Maßnahmen an Wohngebäuden zur Verbesserung des energetischen Niveaus. Förderfähig sind der Neubau, der Ersterwerb sowie die Sanierung von Wohngebäuden zu Effizienzhäusern. Für energieeffiziente Gebäude gibt es einen Maßstab, den KfW-Effizienzhaus-Standard. Je niedriger die Zahl, desto effizienter ist Ihr Haus und umso weniger Energie brauchen Sie.

 

Gefördert werden:

 

  • der Neubau und Ersterwerb neuer energieeffizienter Wohngebäude sowie
  • die Sanierung und der Ersterwerb von Bestandsgebäuden und
  • die energetische Fachplanung und Baubegleitung im Zusammenhang mit der Umsetzung geförderte Maßnahmen sowie Nachhaltigkeitszertifizierungen.

Bundesförderung für effiziente Gebäude Einzelmaßnahmen (BEG EM)

 

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt Ihre Einzelmaßnahmen an Bestandsgebäuden zur Verbesserung des energetischen Niveaus der Gebäude.

 

Förderfähig sind Erweiterungen durch Anbau und Ausbau von Wohngebäuden und Nichtwohngebäuden sowie die Umwidmung von Nichtwohngebäuden zu Wohngebäuden und auch die Umwidmung von Wohngebäuden zu Nichtwohngebäuden.

  • Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle
  • Wärmedämmung von Wänden, Dachflächen, Keller- und Geschossdecken
  • Erneuerung von Fenstern und Außentüren
  • Einbau/Ersatz von außenliegenden Sonnenschutzeinrichtungen
  • Anlagentechnik (außer Heizung)
  • Einbau, Austausch oder Optimierung raumlufttechnischer Anlagen inklusive Wärme- / Kälterückgewinnung
  • Anlagen zur Wärmeerzeugung (Heizungstechnik)
  • Heizungsoptimierung
  • Fachplanung und Baubegleitung durch den Energieberater

Gerne vereinbaren wir einen individuellen und unverbindlichen Beratungstermin. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ISG Ingenieurbüro Stefan Geißendörfer GmbH 2021